Ich bin ein armes Hundi

    • Ich bin ein armes Hundi

      Hallo Leutchen,

      heute morgen ging ich mit meinem Deniz wie üblich raus. Es war zwar noch sehr früh und ich war noch etwas müde, aber wenigstens ist es morgens noch etwas kühl, so macht das spielen auch Spaß. An der Hundefreilauffläche angekommen suchten wir uns einen tollen starken Stock, um apportieren zu spielen. Das mag ich sehr und habe viel Spaß dabei, dem Stock hinterher zu jagen und ihn nach Möglichkeit noch in der Luft zu fangen. Jaaaa, das kann ich gut. Und mein Deniz freut sich immer ganz doll und lobt mich und klopft mir freundschaftlich auf die Schulter. Dann bin ich immer ganz stolz und kann Ihm zeigen, was für ein toller Typ ich bin. :D

      Als wir schon eine Weile spielten, wunderte ich mich, dass auf einmal ein ziemlich großer Hund auf mich zugallopiert kam und knurrte. Ich bin natürlich kein Feigling und knurrte zurück. Gebellt habe ich auch, ganz laut. Das hat Ihn schon mächtig beeindruckt, so dass er mich auch zunächst in Ruhe lies. Dann aber kam er zurück und versuchte mich zu beißen, das lasse ich mir natürlich nicht gefallen, obwohl ich wesentlich kleiner bin. Ich denke ich habe mich ganz gut geschlagen. So sagt es zumindest mein Herrchen. 8) Ich dachte die Sache ist nun geregelt, weil er weg ging und ich drehte mich zu Deniz um. Und wieder wunderte ich mich, weil mein Herrchen mich nicht beachtete und hinter mich trat. Dann habe ich aber gesehen wieso... Der doofe Hund kam wieder und Deniz hat sich zwischen Ihn und mich gestellt um mich zu beschützen. Ich wollte mein Herrchen beschützen und preschte vor... Nach einem kurzen Gerangel packte mich der blöde Hund mich mit Seinem großem Maul und hatte mein Ohr und meinen Hals zwischen und schüttelte mich ganz fürchterlich. Ich quietschte und schrie, weil es so weh tat. Aber ich bekam schnelle Hilfe von meinem Herrchen. Wie ich eben erzählte spielten wir ja Apportieren und Deniz hatte noch den Stock in der Hand, mit dem er ziemlich oft und feste auf den Hund der mich biss einschlug, weil das Frauchen von dem Hund selbst Angst hatte einzugreifen. Als er dann ablies, hat Sie Ihn an die Leine genommen und Ihm die eine oder andere Ohrfeige gegeben. Geschieht Ihm ganz Recht... der doofe Köter... Ich bin doch viel kleiner und leichter als er... nur deswegen hat er eine Chance gehabt. Sonst hätte ich Ihm gezeigt was ne Harke ist. Deniz kam dann schnell zu mir und schaute sich meine Verletzungen an. Es tat zwar weh aber ich versuchte still zu halten, währen Deniz meine Wunden anschaute und entschloss sofort mit mir in die Tierklinik zu fahren.

      In der Tierklinik war es angenehm kühl und man schaute nach was ich für Verletzungen hatte. Manoman mein halbes Ohr ist gerissen und im Hals habe ich auch eine Punktierung von den Zähnen des Doofies... Aber ich bin tapfer und halte weiterhin still, weil ich weiß, dass Deniz an meiner Seite ist und auf mich aufpasst.
      Hmm Frau Doktor sagte ich muss hier bleiben und muss genäht werden. Also war ich fast 12 Stunden in der Tierklinik. Wegen Narkose und wieder aufpäppeln und so. Aber mir ging es offensichtlich gut... ich weiß das zwar nicht selbst, weil ich ja die meiste Zeit schlief durch die Narkose, aber Deniz kennt die Klinik und auch das Personal und er sieht es mir auch an sagte er. Um 18 Uhr hat er mich dann endlich abgeholt... Man, war ich froh... Und Deniz war auch froh mich zu sehen.

      Nun ist es so, dass mir ein Stückchen Ohr fehlt, aber das ist nicht so schlimm... die Ärzte haben das so vernäht, dass man das kaum sehen wird. Aber ist auch egal... ich glaube Deniz hat mich trotzdem lieb... Doof ist nur, dass ich nun für mindestens eine Woche so einen blöden Trichter tragen muss... der nervt mich jetzt schon... immer bleibe ich damit überall hängen... besonders an Türrahmen und so... aber auch das bekomme ich irgendwie hin.

      Der ganze Spaß hat uns nun 302,12 € gekostet... ist aber nicht schlimm... das Geld haben wir aber schon wiederbekommen... also halb so wild...
      Aber nun bleibt es an mir hängen...ich habe die Schmerzen und muss den Trichter tragen, nur weil der andere Hund sich nicht benehmen konnte. ;(

      Naja wollte ich Euch mal erzählen...

      Schönen Abend noch!!!

      Wuff Wuff

      Euer Jack
      Ut desint vires tamen est laudanda voluntas.
    • Hallo Jack,

      ich wünsche dir gute Besserung, seh den Trichter doch nicht als Bestrafung an. Meine Maya hat das damals als Futternapf benutzt, die ist abgegangen wie ein Zäpfchen, wenn sich da Trockenfutter drin befindet macht dir das bestimmt auch spass :) , dein Herrchen macht dann sauber weil das Futter in der ganzen Wohnung verteilt ist :)

      Man kann den Trichter auch benutzten um deinen Herrchen zu zeigen das du spielen willst, schlag einfach 3x damit auf dem Boden, und er weiß Bescheid :)

      Mfg Master

      PS: Sag deinen herrchen das du nur berühmt wirst wenn er dieses Thema auch für user Öffentlich macht :) daher in einen Eigenen Hunde/Katzen/haustierbereich schiebt.