bla bla2

    • Jeder hat seine

      "MACKEN"

      Wer will seine verraten? Keiner? Feiglinge^^

      Ich verrate mal meine!

      **
      Ich muss zbs. den ganzen tag kaugummi kauen^^

      Bevor ich in mein auto einsteige, gehe
      ich einmal um mein auto herum und gucke, ob alles in ordnung ist,
      obwohl ich null ahnung von autos habe^... ich kann es nur fahren^^...

      Wenn ich meine wohnung betrete, ziehe ich immer zuerst meinen bh aus... :D -.-

      Wenn ich zu bett gehe, muss ich mir immer eine decke zwischen meine beine klemmen, weil sonst kann ich ned
      einschlafen...

      *Das waren mal meine, die mir so spontan eingefallen sind..
    • Uiuiui Macken aufzählen .. da sind wir doch dabei!

      Ich hoffe ihr habt genug Zeit mitgebracht :D

      Meine wohl auffälligste Macke wird die sein, dass ich ständig an meiner Lippe knabbere! Egal ob nun kleine Fetzen abstehen oder nicht, dann knabbere ich sie mir eben herbei :D

      Ein weiterer Tick enttarnt sich wenn ich aufgeräumt habe, meine Couch von Hundehaaren befreit habe.
      Ich liebe meinen Hund über alles, aber sobald ich die Couch abgesaugt habe achte ich sehr penibel bloß keinen Schmutz zu verbreiten! Dies kann sogar cholerische Ausmaße annehmen, wenn meine Süße denn unbedingt auf die Couch will oder meine Mutter unbewusst ihre Asche der Zigarette auf der Couch verteilt.

      Manchmal grusele ich mich vor mir selbst, ich erwische mich oft dabei wie ich mit mir selbst rede.
      Dies ist vermutlich einigen bekannt, nur glaube ich habe ich eine schizophrene Ader entdeckt, da ich mir in gewissen Situationen selbst Morddrohungen ausspreche, mich beleidigen und versuche mir selbst Konter zu geben, meistens sogar vor dem Spiegel um zu überprüfen wie gefährlich ich dabei aussehe .. :D

      Desweiter kann ich selbst im Hochsommer nicht auf meine dicke Daunendecke verzichten. Wenn draußen 45° herrschen und ich schwitze wie ein dickes Schwein muss ich dennoch meine Decke bis über die Schultern gezogen haben, sonst wäre ich die ganze Nacht schlaflos.

      Ansonsten hab ich eben nur diese Macken, die jedem vermutlich auch selbst bekannt sind:
      Ich falle Treppen hoch, ich beschimpfe Dinge die mir aus den Händen fallen, renne um mein Leben sobald ich das Licht im Keller ausgeschaltet habe, stolpere über meine eigenen Füße und rede mit meinen Tieren wie mit Kleinkindern.

      Aber genau diese Dinge machen mich aus :D


      In diesem Sinne: Die nächsten Macken bitte ;)

      Minimal|is|Mus|s.


    • Daylight schrieb:

      Ich falle Treppen hoch, ich beschimpfe Dinge die mir aus den Händen fallen, renne um mein Leben sobald ich das Licht im Keller ausgeschaltet habe, stolpere über meine eigenen Füße und rede mit meinen Tieren wie mit Kleinkindern.


      Unterschreib ich erstmal so, ist bei mir nicht anders :D

      Ich mach später noch nen Edit, aber gucken grad nochn Film :D


      So.. also eine meiner Macken ist, wenn ich allein zu Hause bin, brennt generell ÜBERALL IN JEDEM SCHEISS ZIMMER !! das Licht, weil ich sonst mega Panik bekomme und übelste Paranoia schiebe :D Ganz zu schweigen, wenn ich dann in ein Zimmer gehe, Lichtschalter krampfhaft suchen und in jede Ecke gucken (auch unter die Möbel) ob irgendwo was sein könnte.. :D


      Die andere Macke, hört sich jetzt vielleicht ein bisschen krank an, aber manchmal versuch ich mir selbst Kopfschmerzen zu verpassen, weil ich mit denen soooooo gut einschlafen kann oO

      Dann hätten wir noch, gut ich glaub aber das gehört nicht zu Macken sondern eher zu Krankheiten.. wenns mir scheiße geht und ich am heulen etc bin und mich einfach nicht mehr einkriege.. ich muss shoppen, ich bin danach wie ausgewechselt.. :D


      Sonst fällt mir auf Anhieb nichts mehr ein, bzw. schon, aber ich glaub das gehört hier nicht hin xDDDD

      Kann ja mal mein Schatz fragen ob dem noch was einfällt :b


      Edit: Ich bin mega Stur wenn wir streiten und lass überhaupt nicht mehr mit mir reden, ich ignoriere denjenigen, tu so als ob er Luft ist,.. gut ihr dürft raten von wem das kommt.. xD

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Sunney ()

    • Also Eva, wenn du eine Therapie machen möchtest ich kenne da einen Guten Therapeuten der eine krümel und dreckfreie Couch hat und Dir das nötige Verständnis und Geborgenheit wegen der DaunenJacke und so vermitteln kann. Er ist bekannt unter dem namen Dr.Antares und befindest sich in einem Dir bekannten Forum, TS und Chat ;) *hüstelgrinsel*
    • Hmmm,
      also wenn man was bei mir als Macke(n) bezeichnen mag dann hat das wohl mit meinem Denkapparat zu tun. Der kann sich ziemlich Intensiv in Dinge hineinsteigern und nur schwer loslassen. Ich versuche immer gerne zu helfen und denke dann für andere mit, verbreite meine Verbesserungsvorschläge weil ich helfen mag. Dabei kommt es durchaus vor das sich andere davon genervt fühlen, was aber gar nicht meine
      Absicht ist, ich aber auch andererseits nicht anders kann, eben weil mein Denkapparat am rattern iss wie eine Maschine.

      Ich neige dazu mich vertrauten Personen oder jenen die ich dafür halte sehr stark mitzuteilen, was nicht immer gut ist und mir schon oft zum Nachteil gereicht wurde. Aber ich finde das ich es anderen schuldig bin ein Bild von mir zu vermitteln, wenn ich das Gefühl habe das sie mir sympathisch sind, da ich mir dann vorstelle das man sich künftig viel besser miteinander unterhalten kann, da man dann ja schließlich die Hintergründe für manches kennt. Dummerweise vergesse ich dabei nur allzu oft und gerne, das es andere nicht unbedingt interessiert oder von deren Seite nicht diese Sympathie mir gegenüber gibt.

      Ebenso neige ich dazu bei bestimmten Dingen/Themen in große Reden auszuarten und so ungewollt das Hirn meines/meiner Zuhörer/in/en zu überfluten, weshalb nicht selten dabei der so genannte „John G. J Tacker“ Effekt entsteht (Er Labert einem das Ohr blutig), wobei das was ich dann dazu zu sagen habe nicht irgend ein sinnloses Zeug ist, wohl aber sehr ins Detail geht und mega ausschweiffungen beinhaltet.

      Und wohl die größte meiner Macken ist es das ich ein sehr emotionaler Mensch bin der sich einerseits leicht für andere Menschen begeistern kann indem er Sympathien entwickelt, die schnell mal über das was man unter Sympathie verstehen kann hinaus geht, andererseits aber auch eine extreme Vorsicht und misstrauen gegenüber anderen an den Tag legen kann, was mit Sicherheit nicht von ungefähr kommt, da ich schon sehr viele schlechte Erfahrungen in meinem Leben sammeln musste und deshalb auch gerne versuche andere von solchen Erfahrungen zu verschonen.

      Dabei kommt es nicht selten vor das meine Vorsicht, meine Redelust und meine Hilfsbereitschaft ein komisches Bild von mir bei anderen abgeben, da diese schließlich nicht so manche negative Erfahrungen gesammelt haben wie ich (und das sage ich nun nicht um mich irgendwie höher zu stellen, sondern lediglich um auf etwas weit tieferliegendes hinweisen mag auf das ich nun nicht im Detail und
      erst recht nicht öffentlich eingehen will).


      So, das soll mal genügen :)